Wer wir sind

Literarische Übersetzer aus dem Raum München, die aus allen Sprachen übersetzen – Belletristik, Sachbuch, Theater, Film. Wir haben uns 1996 zu einem gemeinnützigen Verein zusammengeschlossen, der von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand geleitet wird.

Was wir tun

Wir treffen uns regelmäßig im Literaturhaus München – in der Regel am zweiten Donnerstag im Monat um 20 Uhr in der Bibliothek.
Wir organisieren für jeden Monatstreff eine Informations- oder Fortbildungsveranstaltung zum thematischen Spektrum des literarischen Übersetzens mit Vortragenden aus den eigenen Reihen oder eingeladenen Referenten.
In Zusammenarbeit mit anderen Kulturinstitutionen veranstalten wir öffentliche Lesungen, Vorträge, Podiumsdiskussionen, die mit dem literarischen Übersetzen zu tun haben.

Was wir nicht tun

Wir vermitteln keine Aufträge und wir unterstützen keine Übersetzungen. Wir betreiben auch keine berufsständische Verbandspolitik.

Was wir erhoffen

Die literarischen Verlage bestreiten einen großen Teil ihrer
Programme mit Übersetzungen. Wir möchten das Bewußtsein der Öffentlichkeit dafür schärfen, welch wichtige Funktion dem literarischen Übersetzen für die Qualität unserer Sprachkultur und Literatur insgesamt zukommt. Wir möchten uns weiterbilden. Wir möchten Übersetzern wie auch allen anderen, die am literarischen Leben teilnehmen, ein Forum bieten zum gegenseitigen Austausch und Kontakt.

Diese Info als PDF herunterladen

Unser Vorstand

1. Vorsitzende:

Regina Rawlinson

2. Vorsitzende:

Tanja Handels

Schatzmeisterin:

Michaela Meßner

Schriftführerin:

Manuela Thurner

Beisitzerin:

Alexandra Baisch



Unsere Satzung als PDF herunterladen

Antrag auf Mitgliedschaft als PDF herunterladen